Vorgehen

Wer kann bei TwinLife teilnehmen?

Sie können sich zur Teilnahme an TwinLife nicht direkt bewerben, denn die Familien werden zufällig durch die Einwohnermeldeämter aus der Bevölkerung ausgewählt. Damit versuchen wir sicherzustellen, dass wir einen repräsentativen Ausschnitt der Zwillingsfamilien in Deutschland befragen. 

Wie läuft die Befragung für Teilnehmer/innen der Studie ab? 

Die Befragung zufällig ausgewählter Zwillingspaare und ihrer Familien findet in einem jährlichen Rhythmus statt, angefangen im Herbst 2014, wobei sich Hausbesuche und Telefonbefragungen jeweils abwechseln werden. Die Befragungstermine werden individuell mit den Familien abgestimmt, sodass diese flexibel entscheiden können, wann ihnen ein Besuch durch den Interviewer am besten passt. Ebenso bleibt es den Familien überlassen, ob sie einen längeren oder mehrere kürzere Befragungstermine wünschen. 

Neben den Zwillingen selbst werden auch die Eltern und ein ggf. vorhandenes Geschwisterkind der Zwillinge befragt. Bei den älteren Zwillingen möchten wir darüber hinaus auch deren Partner/innen in die Studie mit einbeziehen. Sollten die einzelnen Familienmitglieder in unterschiedlichen Haushalten wohnen, so erfragt der Interviewer, welche weiteren Familienmitglieder teilnehmen möchten und nimmt zu ihnen Kontakt auf.

In der Befragung geht es um verschiedene Lebensbereiche: So interessieren wir uns  beispielsweise für die Bereiche Schule, Beruf und Ausbildung, aber auch dafür, wie zufrieden die Teilnehmer/innen mit bestimmten Lebensbereichen sind oder wie die Beziehungen zwischen den Zwillingen und anderen Familienmitgliedern eingeschätzt werden. Die Erhebung beinhaltet dabei z.B. Fragebögen und Interviews. Durch den Einsatz von Laptops und Papierfragebögen kann eine Person vom Interviewer direkt befragt werden, während andere Familienmitglieder eigenständig Fragebögen bearbeiten. Hierbei können aufkommende Fragen und Verständnisschwierigkeiten immer direkt mit dem Interviewer geklärt werden. Alle Fragen an Kinder sind kindgerecht formuliert und der Umfang der Fragen altersgerecht gestaltet. Erfahrungsgemäß machen Kinder bei unserer Befragung gerne mit. 

Wie lange dauert die Befragung?

Die Befragungsdauer ist abhängig vom Alter sowie der Beziehung der befragten Person zu den Zwillingen (z.B. Partner, Elternteil, Geschwister). Die gesamte Befragungszeit im Haushalt (also aller Personen zusammen) beträgt in der Regel jedoch nicht mehr als 3 Stunden. Wie eingangs erwähnt, kann die Familie dabei entscheiden, ob sie einen längeren Termin oder mehrere kürzere Termine bevorzugt.

Wir freuen uns sehr über jede/n Teilnehmer/in, die/der uns über die Jahre begleitet und uns so beim Erkenntnisgewinn weiterhilft. Wir bedanken uns schon an dieser Stelle sehr herzlich für Ihr Interesse und Ihr Mitwirken an dieser wichtigen Studie. Sollten Sie weitere Fragen zum Ablauf der Erhebung haben, zögern Sie nicht Kontakt zu uns aufzunehmen (unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-7384 500 oder per Email über twinlife@infas.de sowie info@twin-life.de). 

Deutsch