Neuigkeiten in TwinLife

Die Haushaltsbefragung geht in die zweite Runde

Seit September 2015 werden wieder Hausinterviews mit Zwillingsfamilien durchgeführt.

Wie schon im vergangenen Jahr werden die Familien zunächst schriftlich zur Teilnahme an der TwinLife-Studie eingeladen. Anschließend wird jede Familie persönlich von einem Interviewer kontaktiert, um einen individuellen Termin zu vereinbaren, zu dem der Interviewer die Familien dann zu Hause besucht und die Befragung durchführt. Neben den Zwillingen selbst sollen auch deren Eltern und ggf. ein Geschwisterkind teilnehmen. Je nach Anzahl der zu befragenden Personen sind unter Umständen auch zwei Befragungstermine notwendig.

In der ersten Hälfte der Hausbesuche, die im Herbst 2014 starteten und im Frühjahr 2015 endeten, haben wir auf diese Weise bereits 2.009 Zwillingsfamilien kontaktiert und befragt. Für diese geht es nun bald los mit dem zweiten Teil der Befragung – nämlich den Telefoninterviews.

 

Feldstart der TwinLife Telefoninterviews

Ab Oktober 2015 finden die ersten Telefoninterviews der TwinLife-Studie statt. Alle teilnehmenden Personen ab einem Alter von 10 Jahren sollen telefonisch befragt werden.

Bei den Telefoninterviews handelt es sich um die zweite Befragung der Zwillingsfamilien. Im vergangenen Jahr haben diese bereits an der Hausbefragung teilgenommen. Auch dieses Jahr erhalten die Familien zunächst eine schriftliche Einladung. Anschließend werden sie von einem Interviewer oder einer Interviewerin des Erhebungsinstituts TNS Infratest angerufen. Bei diesem ersten Telefonat kann bei Gelegenheit die Befragung sofort durchgeführt, oder aber ein neuer Termin vereinbart werden. Alle Personen im Haushalt, die bereits bei der Hausbefragung teilgenommen haben und mindestens 10 Jahre alt sind, sollen auf diese Weise telefonisch befragt werden.

Für die teilnehmenden Familien steht auch dieses Jahr während der Erhebungsphase wieder eine kostenlose Hotline zur Verfügung: 0800-6363878. Hier können Fragen zum Ablauf der Befragung an die Projektleitung des Erhebungsinstituts TNS Infratest gestellt werden. Weitere Informationen zum Thema Zwillinge und den Hintergrund der Studie haben wir auf dieser Webseite unter den Punkten ZWILLINGE und STUDIE für Sie zusammen gestellt. Bei weiteren inhaltlichen Fragen wenden Sie sich auch gerne an die Mitarbeiter des Projekts an den Universitäten Bielefeld und Saarland.

 

Erste Daten: Vorstellung von TwinLife auf Konferenzen

Die Daten der ersten Hälfte der Hausinterviews liegen uns nun vor. Erste Auswertungen wie auch deren Präsentation auf nationalen und internationalen Konferenzen stehen an.

Die Antworten, die uns die bisher teilnehmenden 2.009 Familien gegeben haben, bieten uns nun die Möglichkeit erste Auswertungen durchzuführen. Bei einer solchen Vielzahl an Informationen dauert dies natürlich seine Zeit, dennoch konnten wir bereits im September 2015 erste Erkenntnisse auf der 13. Arbeitstagung der Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik (DPPD) in Mainz vorstellen. Neben der Bestimmung der Eiigkeit von Zwillingen wurden auch genetische und umweltbedingte (z.B. soziale) Einflüsse auf Persönlichkeit und Intelligenz thematisiert sowie der Zusammenhang von Gewissenhaftigkeit und Gesundheit im Entwicklungsverlauf beleuchtet.